Classic Open beginnen – CDU-Fraktion kündigt weitere Unterstützung an

Auf Antrag der CDU-Fraktion hat der Stadtrat im Juni beschlossen,die „Classic Open“ mit 50.000 Euro statt wie von der Verwaltung vorgeschlagen mit 25.000 Euro zu fördern.

Dazu Fraktionsvorsitzender Frank Tornau:

„Wir wollen, das städtische Kulturförderung sich nicht nur auf Nischenkultur konzentriert, sondern insbesondere dort fördert und unterstützt, wo viele Leipziger angesprochen werden. Mit den „Classic Open“ hat Peter Degner vor Jahren ein Veranstaltungsformat geschaffen, das in hervorragender Weise die Menschen erreicht und gern angenommen wird. Es ist höchste Zeit, dass sich auch die Stadt selbst mit finanzieller Unterstützung an den „Classic Open“ beteiligt.“

Andrea Niermann, kulturpolitische Sprecherin und Stv. Fraktionsvorsitzende ergänzt:

„Angesichts der Bedeutung der Classic Open für die Stadt Leipzig und im Vergleich mit den anderweitig ausgereichten Zuschüssen, erscheint der Finanzierungsanteil der Stadt unangemessen niedrig. Kulturfördermittel der Stadt Leipzig sind als Zuschuss für die Classic Open gut angelegt, da die Veranstaltung seit Jahren gut angenommen wird. Mit der nun beschlossenen Summe wird seitens der Stadt Leipzig nicht nur ein Alibi-Zuschuss ausgereicht, sondern ein klares Bekenntnis zu diesem Format abgegeben.“

Tornau kündigt außerdem an, dass die CDU-Fraktion sich auch künftig dafür einsetzen wird, die „Classic Open“ finanziell zu fördern. „Zunächst einmal wünschen wir aber den Leipzigern schöne „Classic Open 2017″ und vor allem gutes Wetter!“, so Tornau abschließend.