CDU-Fraktionschef Tornau: OBM muss verkehrspolitischen Wahnsinn sofort beenden

Frank Tornau

Frank Tornau

Verwaltungsausschuss; FA Wirtschaft und Arbeit
An der Dresdner Straße wird seit heute ein Radstreifen markiert.  Die eigenständige PKW-Fahrspur gibt es dann nicht mehr. Die Straßenbahn steht künftig hinter den Autos im Stau.Die CDU-Fraktion erwartet von Oberbürgermeister Burkhard Jung dass er den verkehrspolitischen Amoklauf der Baubürgermeisterin sofort stoppt.CDU-Fraktionschef Frank Tornau: „Ich fordere Oberbürgermeister Burkhard Jung auf, dem Treiben der Baubürgermeisterin umgehend Einhalt zu gebieten und die unsinnigen und verkehrsbehindernden Markierungen von Radstreifen an der Dresdner Straße sofort entfernen zu lassen.“Die CDU-Fraktion will einen attraktiven, schnellen und kostengünstigen ÖPNV. Die Baubürgermeisterin verhindert und sabotiert dieses Ziel.

„Durch die Politik von Frau Dubrau wird der Öffentliche Personennahverkehr nicht attraktiver gemacht. Im Gegenteil: Der Individualverkehr behindert den ÖPNV, Fahrzeiten werden länger, Kosten für die LVB steigen, weil Taktzeiten nicht mehr eingehalten werden können und zusätzliche Fahrzeuge angeschafft werden müssen. Insofern ist Frau Dubrau einer der großen Kostentreiber des ÖPNV in Leipzig. Das können und wollen wir uns nicht länger leisten. Der OBM muss endlich handeln“, so Tornau abschließend.