Kita-Beitragserhöhung ist ein Kompromiss

Stadtrat Karsten Albrecht zur Erhöhung der Elternbeiträge

Kita Beitragserhöhung 2016

Wir haben über die letzten Jahre jede Beitragserhöhung abgelehnt.

Die Verwaltung will mit den vorgelegten Vorschlag die ausgefallenen Erhöhungen der letzten Jahre ausholen, dass bestätigt Prof. Fabian in seiner einführenden Rede. Das machen wir nicht mit.

Hier einen Kompromiss vorzuschlagen fällt uns schwer.

Wir wollen, dass die Kinder die Bildungschance Kindergarten bekommen.

Wir wollen die Eltern mit mittleren Einkommen nicht weiter belasten.

Die Zahlen: die Verwaltung schlägt vor:

Vorschlag
Verwaltung
Kompromiss CDU delta
monatlich im Jahr monatlich im Jahr delta
Krippe 10,60 127,20 3,15 37,80 89,4
Kita 8,10 97,20 3,54 42,48 54,72
Hort 3,73 44,76 1,11 13,32 31,44

Hort: Die Eltern haben jedoch mit den Erziehern zusammen dafür gekämpft ein besseres Einkommen und damit Motivation für die Erzieher bekommen.

Unser Alternativvorschlag bezieht sich genau auf die reine Steigerung der Personalkosten die wir teilweise auf die Beiträge umlegen. Nicht mehr. Wir entsprechen damit dem Wunsch der Eltern:

a.) mehr Plätze in Leipzig finanzieren zu können weil der Eigenanteil der Stadt an der Kita Finanzierung nicht viel größer wird und

b) den Wunsch die Erzieher besser zu bezahlen.

Den Vorschlag der Grünen Fraktion die Erhöhung für die nächsten Jahre festzuschreiben wollen wir nicht und sind froh das die Grünen jetzt auf den Vorschlag verzichten. Dadurch wird es uns möglich eine Mehrheit im Rat zu erreichen die Beiträge nur marginal zu erhöhen. Unsere Vorschläge basieren auf den erhöten Personalkosten, der Vorschlag der Grünen basiert auf der Absenkung von -1% Erhöhung. Da dadurch die Erhöhung geringfügig niedriger ausfällt wie unser Vorschlag übernehmen wir die Zahlen der Gründen in unseren Antrag. Damit kann mit einer Mehrheit im Rat gerechnet werden die Erhöhung um 127 € für Krippenplätze im Jahr abzuwenden.

Der unter uns lang diskutierte Kompromiss ist die einzige Möglichkeit die wir sehen.

Wird dieser nicht zugestimmt, lehnen wir die Erhöhung der Beiträge für Krippe, Kita und Hort gänzlich ab.