Riedel: „OBM ignoriert Ratsauftrag für Fußwegekonzept“

Konrad Riedel

Konrad Riedel

BA Stadtreinigung; Grundstücksverkehrsausschuss; Petitionsausschuss; FA Umwelt und Ordnung; Bewertungsausschuss

CDU-Fraktion kritisiert Untätigkeit des Oberbürgermeisters 

Trotz eines Beschlusses ihre Ratsversammlung hat die Stadt Leipzig noch immer kein gültiges Fußwegekonzept. Diesen Zustand kritisiert die CDU-Fraktion und hat daher eine Anfrage an den Oberbürgermeister gestellt. 

Dazu erklärt Stadtrat Konrad Riedel:  

„Bereits vor vier Jahren wurde der Oberbürgermeister beauftragt, ein Fußwegekonzept zu erstellen. Der Rat hat im März 2017 beschlossen, dass mit der Bestellung eines Fußverkehrsbeauftragten ein Plan auf den Weg gebracht werden soll. Diese Bestellung erfolgte zum 1.1.2018. Intern liegt dieses Konzept mittlerweile auch vor, die Öffentlichkeit hat es allerdings noch nicht zusehen bekommen, geschweige denn, dass es endlich Anwendung findet. Hier verlangen wir Aufklärung, schließlich ist der Beschluss der Stadträte eindeutig.“  

Insbesondere kritisiert Riedel, der im Ehrenamt auch als Seniorensicherheitsberater aktiv ist, die Ignoranz gegenüber den Belangen von Fußgängern.  

„Wir planen und verwirklichen regelmäßig neue Radwege, unser Straßen- und ÖPNV-Netz wird ständig überarbeitet. All dies sind wichtige und nötige Aufgaben. Genauso dringend und nötig ist aber ein schlüssiges Vorgehen beim Erhalt, Aus- und Umbau von Fußwegen. Zu Fuß geht nun mal jeder.   

Trotzdem ignoriert der OBM den Beschluss und die dringende Notwendigkeit“, so Riedel.