Weickert: „Mendelssohns Wirken muss auch in der Gegenwart präsent bleiben!“

Michael Weickert

Michael Weickert

BA Kulturstätten; FA Jugend und Schule; FA Kultur

Stadt soll Mendelssohn-Preis erneut stiften 

Für eine erneute Stiftung des Mendelssohn-Preises spricht sich die CDU-Fraktion im Leipziger Stadtrat aus. Mit dem Internationalen Mendelssohn Preis wurden bisher Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich in den Bereichen Musik, Bildende Kunst und gesellschaftliche Engagement verdient gemacht haben. 2016 endete die Verleihung. 

„Die Aussöhnung Deutschlands und Israels ist eine Aufgabe, der wir uns immer wieder annehmen wollen. Die Freundschaft mit Israel müssen wir dauernd pflegen. Leipzig als Musikstadt und darüber hinaus mit unserer langen jüdischen Tradition ist da geradezu prädestiniert, einen wichtigen Beitrag zu leisten. Neben der Aussöhnung steht für uns allerdings auch der interreligiöse Dialog im Fokus. Gerade in einer Zeit des Wiedererstarken von Antisemitismus halten wir solch ein Signal für geboten. Das Wirken Felix Mendelssohn-Bartholdys muss auch in der Gegenwart präsent bleiben.”, erklärt der stellvertretende Fraktionsvorsitzende und kulturpolitische Sprecher der CDU-Fraktion, Michael Weickert.